Marktbericht des Kornkraft-Frische-Teams für die KW 33/2017


Von der süddeutschen Demeter-Gärtnerei Schmälzle kommen die ersten deutschen roten Paprika zu uns in den Norden. Spanische Ware werden wir nur noch am Anfang der Woche handeln. Zum einen nähert sich die spanische Saison allmählich dem Ende und zum anderen leiden die Früchte unter den aktuellen Temperaturen in Südspanien. Die Hitze und die enorme Sonneneinstrahlung machen sich ganz besonders an der Schale bemerkbar. Die Früchte haben kleine helle Flecken. Es handelt sich jedoch nur um „Schönheitsfehler“, die Früchte sind dennoch fest und qualitativ gut. Zudem hat es auf den Geschmack keinerlei Auswirkungen. Dennoch bevorzugen wir die Ware von Georg Schmälzle, die zudem keine so weiten Transportwege hinter sich hat.

Durch die Wetterbedingungen der letzten Wochen sind viele Kohlrabi-Sätze nicht verfügbar, somit ist die Ware etwas knapp und steigt dadurch im Preis. Um Engpässe zu vermeiden, haben wir die violetten Knollen vom Auehof Reese mit ins Angebot genommen.

Vom Biolandhof Münch sind regionale Zwetschgen lieferbar.

Die Sorten Italia und Centanial erweitern das Trauben-Angebot Die Italia ist ein echter Klassiker, hat jedoch durch den Trend zur kernlosen Ware an Bedeutung verloren. Geschmacklich steht sie den kernlosen Sorten in nichts nach, sodass wir sie wärmstens empfehlen können. Liebhaber von ausschließlich kernlosen Trauben finden mit der Sorte Centanial eine weitere gute Alternative.

Im Exotenbereich haben wir Litschis neu im Angebot. Normalerweise ist das eher ein Artikel für die Weihnachtszeit. Die spanische Ware ist geschmacklich top, sehr saftig und auch optisch richtig gut. Spanische Maracujas kommen ebenfalls neu rein.

Eine erfolgreiche Woche wünscht Ihnen

Ihr Kornkraft-Frische-Team

11.08.17 08:17 Alter: 100 days